Teilprojekt Fischnetz

> zurück zur Projektübersicht


Kleine Saane

Projektnr. 00/24

 
Organisation
Organisation
Freiburgischer Verband der Fischervereine
(Technische Kommission)
Kontaktpersonen
Personnes de contact
Heinz Renz †

Dr. Peter Landolt, Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Freiburg, 1700 Fribourg,
Tel 026 300 28 72, Fax 026 300 97 41, peter.landolt@unifr.ch
Projektziel
But du projet
1. Abklärung der Auswirkungen eines Fangfensters auf den Forellenbestand
2. Einfluss des Fangdruckes und der Prädatoren auf den Fischbestand
3. Erfolg des Besatzes mit Forellenbrütlingen im Vergleich zur Naturverlaichung.
4. Entwicklung des Forellenbestandes ohne jegliche Besatzmassnahmen
5. Gesundheitszustand der Forellen
Projektbeschreibung
Description du projet
· Forellenfangmass 45 cm, Fangfenster 25-32 cm
· Inventar und Überwachung der Laichplätze: Erfolgskontrolle durch Erbrüten von Eiern in Rubinboxen
· Besatz mit markierten Brütlingen
· Bestandesentwicklung der Forellen ohne Besatz
· Abfischung repräsentativer Kontrollstrecken
· Schonstrecken, teilweise mit Kabeln überdeckt, zur Abklärung des Fang- und Prädatorendruckes
· Untersuchung der Leber- und Nierenproben
· Aufnahme von Bestandes- und Alterskurven
· Messen von Temperaturabläufen, Sauerstoffbestimmungen und diverse chemisch-analytische Untersuchungen
Zeitrahmen
Durée
Herbst 2000 bis Herbst 2003
Messparameter & Methoden
Méthodes & paramètres de mesure
· Histologie von Lebern und Nieren
· Mortalität von Forelleneiern
· Markierung mit Alizarinrot oder Tetrazyklin
· Auswertung von Schuppenproben
· Auswertung der Fangstatistik
Projektumfang (Vollkosten in Fr.)
Volume du project (frais totale)
 
Bemerkungen
Remarques
Verantwortlich für Fischuntersuchungen und diesbezügliche Bewilligungen ist Dr. M. Schmitt. Zur Markierung der Brütlinge und zur Auswertung der Schuppenproben werden Spezialisten zugezogen.
Vernetzung mit anderen Projekten
Relations avec d’autres projets
teilweise Koordination mit laufenden Untersuchungen über Restwassermengen und Geschiebehaushalt der Kl. Saane durch Pronat, Schmitten
Überprüfen verschiedener Restwassermengen (FFSP, 1998) und ‚Capacité d'acceuil physique de la Petite Sarine pour l'ombre commun et la truite fario (Dr. M. Dedaul, 1998)
Untersuchung der Kleinen Saane (Dr. H. Marrer, 1985)
Betreuung durch Projektleitung
Résponsable auprès de la direction
PH

> zurück zur Projektübersicht